Bildungszentrum Königs-Wusterhausen

BKW_Studie_2BA
BKW-Modell-2BA

Grundidee der Neuordnung einer Liegenschaft für ein Bildungszentrum und eine Justizakademie des Landes Brandenburg ist die Verbindung beider Zufahrten durch einen bogenförmigen Weg, welcher einseitig den geschützten Kiefernwald begrenzt und auf der anderen Seite Standorte für einzelne Funktionen wie Mensa, Lehr- oder Wohngebäude erschließt. Durch Ergänzungsgebäude werden die beiden getrennten Entwicklungsbereiche komplettiert, eine langfristige und flexible Neuordnung des Geländes unter besonderer Berücksichtigung wirtschaftlicher Aspekte war die Voraussetzung für die städtebauliche Komposition.

Direktauftrag 2002:
(in Bumiller&Junkers) 
städtbauliche Planung